Server-intern

mitpeterleb

Bücherei

buecherei

Busfahrpläne

stwwhvweb

Impressionen

Ehemalige finden

ehemalige

Mensa

Unser Partner

Klv 1Klv 2

Unser Partner

junior-mint

Besucher seit 11.11.2011

Heute 1

Insgesamt 168599

NWZ-Jobbörse

Nwz_Logo

Info

Unsere Schule

Die Franziskusschule Wilhelmshaven ist eine Oberschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie ist aufsteigend seit 2007 eine gebundene Ganztagsschule und umfasst die Klassenstufen 5 bis 10. An der Franziskusschule kann man sämtliche Abschlüsse der Sekundarstufe I erwerben.
Unsere Schulfamilie ist bunt und vielfältig. Zurzeit besuchen über 400 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Unterrichtet werden sie von ca. 40 Lehrerinnen und Lehrern. Das Schulleben gestalten aber auch zahlreiche weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit. Sie begleiten unser Leben und Lernen im Ganztag oder sorgen für einen reibungslosen Ablauf des Alltags in der Schule. Dass unsere Schule mit den beiden Standorten „Peterstraße" und „Mitscherlichstraße" von innen und außen einen einladenden Eindruck macht, haben wir sicherlich der umfassenden Sorge aller Beteiligten zu verdanken.

Unser Leitwort „...weil du so wertvoll bist!" (Jes 43,4) zeigt unser christliches Selbstverständnis. Die Schülerinnen und Schüler, die uns anvertraut sind, sollen bei uns spüren, dass sie unabhängig von ihren schulischen Leitungen angenommen und „etwas wert" sind.
Vor diesem Hintergrund steht das Ziel unserer pädagogischen Arbeit in Schule und Unterricht. Wir wollen die Schülerinnen und Schüler zu einem selbstständigen Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft befähigen. Deshalb gehören offene Lernformen und fächerverbindendes Arbeiten fest zu unserem Schulcurriculum. Wir unterrichten unsere Klassen jahrgangsbezogen, d. h., leistungsstärkere und -schwächere Schüler lernen gemeinsam in einem Klassenverband. Binnendifferenzierung ist für uns deshalb konzeptionelle Notwendigkeit.
Genauere Informationen zu unserem Konzept erhalten Sie unter dem Menüpunkt „Unser Konzept" und im Downloadbereich.

Neben der wichtigen Kompetenzvermittlung durch Förderung der verschiedenen Begabungen streben wir auch eine Erziehung zur Solidarität mit Schwachen, zum friedlichen Zusammenleben und zur Lösung von Konflikten auf gewaltfreiem Weg an. Beeindruckend ist in diesem Zusammenhang immer wieder die jährliche Prozedur, bei der auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier ein Weihnachtsgruß in allen an der Schule vorkommenden Sprachen vorgetragen wird. Nicht nur diese Weihnachtsgrüße zeugen von einer Schulgemeinschaft, in der Schülerinnen und Schüler im friedvollen Miteinander gemeinsam lernen.
Wir setzen im pädagogischen Alltag auf das Miteinander von Schule und Elternhaus. Auch in unserem vielfältigen Schulleben, beteiligen sich Eltern in engagierter Weise. Dies betrachten wir als Voraussetzung dafür, dass die Bildung und Erziehung der uns anvertrauten jungen Menschen gelingen kann.