Server-intern

Mitscherlich

leb

Busfahrpläne

stwwhvweb

Impressionen

Ehemalige finden

ehemalige

Mensa

Unser Partner

Klv 1Klv 2

Unser Partner

junior-mint

Besucher seit 11.11.2011

Heute 13

Insgesamt 194614

Info

 IP

ski 05 200Skifahren mit der Franziskusschule – Mehr als nur Sport im Schnee

Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll zu erzählen – so viele Eindrücke bestimmen den Rückblick auf die diesjährige Skiexkursion der Franziskusschule im Zillertal.

Die Bilder im Kopf sind sicherlich geprägt von der atemberaubenden Kulisse der Zillertaler Bergwelt, die wir zumeist bei strahlend blauem Himmel bewundern durften. Da sind aber sicher auch die vielen anderen Momente dieser Reise, die haften bleiben: Die tolle Gemeinschaft der 32 Schülerinnen und Schüler und der 7 Begleiter, die lustigen und erfolgreichen, aber auch die traurigen und die nachdenklich stimmenden Erlebnisse, die uns alle noch ein bißchen näher zusammengebracht haben.

6 Tage Skilaufen standen auf dem Programm. Für etwas mehr als die Hälfte der 6.-10.-Klässler, die sich im Vorfeld im Rahmen einer AG vorbereitet hatten, war dies absolutes Neuland. Geschult von Frau Nitt und Thomas Kurth machten die Anfänger schnell Fortschritte, so dass einige schon am ersten Tag den „Beginner-Hügel“ verlassen konnten. Bestes Wetter entschädigte für manches Frusterlebnis, wenn es denn mal nicht so klappte, wie gewünscht. Das Scheitern, das Aufrichten und das erneute Versuchen waren sicherlich aus pädagogischer Sicht die wesentlichen Momente der ersten Tage - und alle Schülerinnen und Schüler konnten es spüren: Dran bleiben, sich trauen, üben, reflektieren und Fehler verbessern – all das funktioniert beim Skifahren und führt zum Erfolg!

Untergebracht war die Gruppe in einem Selbstversorgerhaus oberhalb von Kaltenbach. Gekocht wurde am Abend von den Lehrern und Betreuern. Den Küchendienst übernahmen die Schüler selber.

Schnell herrschte in dem Haus eine gute Stimmung, da die unterschiedlichsten Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen sich zusammen beschäftigten und z.B. miteinander Spiele spielten.

Auch auf der Piste waren die Gruppen stets bunt gemischt, was perfekt funktionierte. An einem Tag kümmerten sich die älteren erfahreneren Skifahrer um die Anfänger und begleiteten Sie (natürlich unter Aufsicht und Anleitung durch die Lehrkräfte). Die tolle Stimmung untereinander zeigte sich bei den fröhlichen Aktivitäten, wie dem Skifahren, der Schneeballschlacht, dem Bingoabend oder der Skitaufe genauso wie bei den beiden Verletzungen, die wir in diesem Jahr zu beklagen hatten. Das Mitgefühl und die Sorge um die Mitschüler waren bei Allen groß.

Sportlich gesehen konnten wirklich tolle Erfolge verbucht werden. Nicht nur die Anfänger machten riesige Fortschritte und konnten zum Schluss sogar auf roten Pisten bestehen, sondern auch die Fortgeschrittenen entwickelten sich enorm weiter und mitunter war richtig hochwertiges Skifahren zu sehen.

Die Skifahrt der Franziskusschule fand nun zum vierten Mal statt und wurde von den Lehrern Rüdiger Nabel, Tim Holtrup und Birgit Nitt sowie dem Schulsozialarbeiter Thomas Kurth begleitet und geleitet. Außerdem fuhren zur Betreuung und für die Versorgung Etienne Bruns, Sabine Fein und Matthias Pietryga mit.

Zu den Besonderheiten dieser Skiexkursion zählt sicherlich, dass der Teilnahmebetrag mit rund 330,-€ (all inkl.) deutlich unter den sonst üblichen 450-500€ liegt. Der Grundsatz „Jeder soll mitfahren können“ bedeutete aber auch ein ganze Menge Arbeit, um die rund 3000,- auf anderen Wegen einzufahren. Ein Dank gilt dem Förderverein, sowie den Eltern und den Schülern selber, die bei der Cafeteria ganz kräftig mitgeholfen haben.

Im kommenden Jahr wird es sicher wieder eine Skifahrt geben – Infos folgen!

T.K.

ski 01