Server-intern

Mitscherlich

leb

Berufsberatung

AA

Busfahrpläne

stwwhvweb

Impressionen

Besucher seit 11.11.2011

Heute 1

Insgesamt 245567

Mensa

Unser Partner

Klv 1Klv 2

Webhosting mit Ökostrom

icon circle ecopower green

Zukunft einkaufen

Zukunft einkaufen

Herbstfahrt 2014 1 klein„RAUS!!!" – Abenteuerfreizeit der Franziskusschule im Pfälzer Wald:  Sonne, Felsen, Klettern, Abenteuer

13 Jungen und Mädchen der Franziskusschule starteten zum Ferienbeginn zu einer wirklich außergewöhnlichen Freizeit im Pfälzer Wald.
Die Gruppe, die betreut wurde von Schulsozialarbeiter Thomas Kurth sowie von Christian Schlundt, Benjamin Haak und Matthias Pietryga vom Jugendteam der Kirchengemeinde bewohnte ein Selbstversorgerhaus in Oberotterbach, von wo aus sie zu vielen Ausflügen startete.

 

 

 


Bereits am Donnerstagnachmittag vor den Ferien ging es mit zwei Kleinbussen los Richtung Pfalz, die gegen 23 Uhr erreicht wurde. Gleich am nächsten Morgen lockte ein Traumwetter die Gruppe auf einen der höchsten Felsen der Pfalz, den rund 60 Meter hohen Heidenfels. Von einem tiefer gelegenen Felsband seilten sich die Schülerinnen und Schüler ab, was sie natürlich zuvor an einer einfacheren Stelle üben durften. Anschließend ging es auf den Gipfel, von wo aus ein phantastisches 270 Grad Panorama zu bestaunen war. Der Tag hatte aber noch weitere Höhepunkte zu bieten, so die Buchkammern – einige in einer Höhe von rund 5 Metern in den Felsen gehauene Höhlen, die natürlich gründlich erkundet wurden. Außerdem ging es noch zur nahegelegenen Burg Drachenfels, einer der wohl bizarrsten Felsenburgen der Region, die über steile Stahl- und Felsentreppen zu erkunden war.
Am nächsten Tag sollte endlich richtig geklettert werden – am Fladenstein ging es dann nach einer Einweisung und unter fachkundiger Anleitung bis zu 10 Meter in die Höhe an wunderbarem Buntsandstein. Besonders toll war nicht nur das Klettern, sondern auch das gegenseitige Sichern, was viele Teilnehmer schnell und sicher erlernten und mit größtem Verantwortungsbewusstsein übernahmen.
Dann stand ein besonderes Abenteuer auf dem Programm: Eine Nacht verbrachten alle im Freien auf bzw. in einer Burgruine, die hoch über den Nord-Vogesen einen atemberaubenden Blick über die vielen Täler des Waldes ermöglichte. Schon allein die Lage tief im sehr ursprünglichen französischen Grenzgebiet weit ab von Dörfern und Städten erzeugte eine mystische Stimmung. Nachdem die Gruppe Feuerholz für die Nacht gesammelt hatte, wurde gegrillt und einige schmückten die Burg mit Kerzen, so dass eine schaurig schöne Atmosphäre entstand! (s. Foto)
Übrigens: Eine Isomatte hatte niemand dabei: Ein paar zusammengelegte Decken reichten für diese besondere Nacht aus!
Am nächsten Tag ging es nach einer kleinen Ruhepause und einer warmen Dusche noch mal an eine besonders schöne Felsformation - den „Rappenfelsen", der um- und überklettert wurde. Am letzten Tag fuhr die Gruppe zu einem wunderschönen Wasserfall im Schwarzwald um anschließend in Karlsruhe entweder zu shoppen oder im Europabad „abzutauchen". Eine GPS-Ralley, goldener Herbst in den Weinbergen, Spiele und gemütliche Hüttenabende rundeten das Programm ab.
Kinder und Betreuer waren absolut begeistert, was sicherlich auch am durchweg guten Wetter lag.
Ermöglicht hatten diese Freizeit der Förderverein der Franziskusschule. Außerdem gilt ein besonderer Dank den Betreuern Matthias, Benjamin und Christian, die ehrenamtlich dabei waren!

Die erlebnispädagogischen Freizeitangebote unter dem Motto „RAUS!!!" sollen Kindern und Jugendlichen sowohl Natur- als auch Gemeinschaftserfahrungen bieten und stehen den Franziskusschülern in den Ferien zur Verfügung.
Weitere Aktionen sind dem Terminkalender zu entnehmen, werden ausgehangen oder sind bei Thomas Kurth zu erfragen.

Herbstfahrt 2014 1

Herbstfahrt 2014 2

Herbstfahrt 2014 3

Herbstfahrt 2014 4

Herbstfahrt 2014 5

Herbstfahrt 2014 6